Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Spannend bis zum Schluss

Es war ein spannendes Unterfangen, drei von vier Finalspielen in beiden Altersklassen beim Diözesanen Ministranten-Fußballturnier in Hammelburg wurden erst im 9m-Schießen entschieden. So konnten sich in der Altersklasse 1 (bis 14 Jahre) im Finale die Ministrant*innen aus Hassfurt (Dekanat Haßberge) gegen die Vorjahressieger aus Sandberg (Dekanat Bad Neustadt) mit 3:2 nach 9m-Schießen durchsetzen. Das Spiel um Platz 3 gewannen die Ministrant*innen aus Obersfeld-Altbessingen (Dekanat Karlstadt) mit 4:2 nach 9m-Schießen gegen die Mannschaft aus der Pfarreiengemeinschaft Kreuzberg (Dekant Bad Neustadt). In der Altersklasse 2 (ab 15 Jahre) gewannen die Ministrant*innen aus Ochsenfurt (Dekanat Ochsenfurt) gegen Stetten ebenfalls nach 9m-Schießen mit 6:5. Lediglich das Spiel um Platz 3 in dieser Altersgruppe endete nach regulärer Spielzeit mit 2:0 für die Niedernberger (Dekanat Obernburg) gegen Obererthal (Dekanat Hammelburg). Die Sieger der beiden Altersklassen fahren nun zum BayernCup der Ministrant*innen am 5. und 6. April in Benediktbeuren (Bistum Augsburg) und vertreten dort die Diözese Würzburg.

Zuvor hatten sich in der Altersklasse 1 insgesamt elf, in der Altersklasse 2 sieben Mannschaften aus der ganzen Diözese Würzburg zum Turnier der Diözesanen Fachstelle Ministrant*innenarbeit eingefunden und in den Vorrunden jeweils mit spannenden, aber durchaus fairen Wettbewerben die Plätze ausgespielt. Der Referent der Fachstelle für Ministrant*innenarbeit in der Kirchlichen Jugendarbeit der Diözese Würzburg zeigte sich erfreut über den positiven und nahezu verletzungsfreien Verlauf des Turniers: „Wir sind froh, dass alles so gut geklappt hat, auch dank der Unterstützung durch die Schiedsrichtergruppe Bad Kissingen des Bayerischen Fußballverbandes, den Ministrant*innen aus Obererthal, die für die Verpflegung gesorgt haben, sowie den ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen aus unserer Fachstelle sowie der Regionalstelle für kirchliche Jugendarbeit Bad Kissingen.“ 

Für eine gute Stimmung sorgten neben dem Hallensprecher Roland Pietryga (Regionalstelle Bad Kissingen) auch die zahlreichen mitgereisten Fans der Mannschaften. Mit Schlachtrufen und gestalteten Bannern feuerten sie ihre Mannschaften aus Mainbullau-Breitendiel (Dekanat Miltenberg), Obersfeld-Altbessingen (Dekanat Karlstadt), Grettstadt (Dekanat Schweinfurt-Nord), Schondra (Dekanat Hammelburg), Bad Bocklet (Dekanat Bad Kissingen), Sandberg (Dekanat Bad Neustadt), Sailauf (Dekanat Aschaffenburg-Ost), Untererthal (Dekanat Hammelburg), Pfarreiengemeinschaft Marienhain (Dekanat Schweinfurt-Süd), Pfarreiengemeinschaft Kreuzberg (Dekanat Bad Neustadt) und Hassfurt (Dekanat Haßberge, alle Altersklasse 1) sowie die Mannschaften aus Niedernberg (Dekanat Oberburg). Stetten (Dekanat Karlstadt), Bad Brückenau (Dekanat Hammelburg), Bad Königshofen (Dekanat Bad Neustadt),Urspringen (Dekanat Lohr), Ochsenfurt (Dekanat Ochsenfurt) und Untererthal (Dekanat Hammelburg) an.

Das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ hatte für die fairsten Mannschaften im Wettbewerb je einen Fairnespokal gestiftet. Dieser wurde bei der Siegerehrung vom Pfarrer der gastgebenden Pfarreiengemeinschaft „Sieben Sterne im Hammelburger Land“, Thomas Eschenbacher, an die Mannschaften aus Ochsenfurt (Altersgruppe 1) und Grettstadt (Altersgruppe 2) verliehen. Letztere verdienten sich diese Auszeichnung nicht nur durch ihre Spielweise während des Turniers, sondern auch durch die faire Geste, die Turnierleitung auf einen Rechenfehler in der Auswertung der Gruppenspiele hinzuweisen, der sie selbst vom 4. auf den letzten Platz in der Vorrunde rutschen ließ.

Weitere Informationen:Diözesane Fachstelle Ministrant*innenarbeit
info@kja-ministranten.de
www.kja-ministranten.de
Tel. 0931/ 386 63 141

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung